POPHISTORY OBERFRANKEN

mit freundlicher Unterstützung aus der Oberpfalz
1960-1980

Die wilden Jahre
Wichtig
Eine ganze Reihe von Informationen habe ich auch aus dem Internet, auch von den Seiten der Bands. Wenn ich auch denke, dass es für die Bands von Vorteil ist, muss das aber nicht unbedingt auch eure Meinung sein
Hallo
POPHISTORY Fans

Wichtige Info:
Bitte alle Post, die Seite betreffend, an folgende neue Adresse:
hecy@gmx.de

Ihr Datenschutz wurde soeben aktualisiert. Sie müssen nichts weiter tun. Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, klicken Sie bitte unten auf den LINK.
Wir haben alle Informationen für Sie zusammengestellt.


Sie haben in den letzten Tagen sicherlich schon häufiger von der DSGVO gehört. Aufgrund einer neuen Richtlinie der Europäischen Union, tritt am 25. Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft.
. Bevor ihr aber den Anwalt einschaltet, kurze Nach richt genügt und ich nehm' die strittigen Objekte wieder raus.
Kein Problem! Und kein böses Blut!

Das Material für die Musiker lieferten nach dem Schneeballsystem die unerwartet interessierten Musiker selbst. Jeder kennt wieder jemanden, Programme, Plakate, usw. Dazu kam aber, womit ich zunächst überhaupt nicht gerechnet hatte, jede Menge Material zu Zeitgeschehen, Zeitgeist und anderen Randthemen, die bei mir nicht nur Neugierde weckten, das war das Wenigste, sondern zu denen ich, kulturell und soziologisch interessiert wie ich bin, Eckdaten besaß, die, sollten sie veröffentlicht werden, zu hinterfragen und ergänzen notwendig war. Ich einigte mich mit mir letztlich auf das untenstehende Gliederungsschema, Daraus wurden dann schließlich bis jetzt (Stand: 15.03.15) rund 300 Seiten.

Musik & Zeitgeist                                       
Bands                                                           Die Szene                                                                 Die Locations
              
- Die Single Charts                            1
40 Band-Seiten, ohne das                               - Der Pferdestall                                                   260 Säle, Kneipen, Discos,
- Radio Luxemburg                        
westliche Oberfranken zwischen                           - Der Siebenstern                                                Clubs und andere
- Hits des Jahres
                                 Bamberg und Coburg
                                      
- Die Mode                                                         Auftrittsmöglichkeiten von
- Schlagzeilen                                                                                                            
- Mods & Rockers                                              denen bis jetzt etwa
- Rundfunk in Bayern                                                                                                
- Kino                                                                  die Hälfte mit Materialien
- Musikszene Bayreuth                                                                                              - TV                                                                     dargestellt werden konnten.
- Musik_aktiv                                                                                                            - Diskjockeys                                           
- Dr. Tony Schwaegerl                                                                                              
- Die Hippies und andere Bürgerschrecks
- AGENTUREN - Alfred Kolb,                                                                               
- Die Aufklärung
   exemplarisch für Bayreuth,                                                                                      - Popkultur
   heute NORD_SÜD Programm                                                                              
- Szene "Beatzeit" Großraum Bayreuth
- Das Zeitgeschehen                                                                                                  - Szenetreffs
                                                                                                                                 - Szene "Beatzeit" Oberpfalz
                                                                                              

INHALT

                            DIE MUSIK:  anklicken

                                Beatmusik contra Schlagerunwesen
                                Tanzorchester und Jugendbands
                                Was wurde gespielt!

                            DIE BANDS: anklicken

                                WER - WO - WAS
                                Bands in Nordbayern OST

                            DIE SZENE: anklicken

                                Was war los?
                                Die ersten Diskos
                                Rockers und Mods
                                Zeitschriften, Kommentare

                            DIE LOCATIONS:  anklicken

                                Auftrittsmöglichkeiten
                                Verschwundene Schuppen
                                Legendäre Säle und Clubs
Hallo liebe Pophistory Fans
Es tut sich was in der Region
Roland Rischawy und Jürgen Weiner haben etwas Fantastisches erreicht, Oberfrankens Rockhelden der 60er auf der Luisenburg.
Die Vorbereitungen sind in vollem Gange - einen Einblick siehe unten.
News dazu immer auf dieser Seite


 
Liebes Luisenburg-Beat-Fieber-Team,
die erfreuliche Nachricht zuerst: Für das Konzert am 4. September auf der Luisenburg sind bereits 340 Karten verkauft - ohne dass groß Werbung gelaufen ist. Wir haben mal ein Programm entworfen, dass wir für passend halten für diesen Abend. Wir bitten Euch aber darum, eventuell eigene Vorschläge einzubringen und Songs zu nennen, die wir vergessen haben sollten. Auch der "Vater der Beat-Show", Jürgen Weiner, hat noch einige Ideen für das Programm, die es noch zu verifizieren gilt. Das Wichtigste dabei:
Die Songs müssen aus der Zeit zwischen 1960 und 1969 stammen - sonst weichen wir vom Beat-Konzept ab.

Der Ansatz: Wir spielen zweimal eine Stunde und fünfzehn Minuten – dazwischen machen wir eine Pause von einer halben Stunde. Macht zusammen drei Stunden Show. Nach der Hälfte der Show sollte man dem Publikum Gelegenheit geben, eine Tanzfläche neben der Bühne zu entern und zu tanzen. Dieser Wunsch wurde sehr oft an mich herangetragen bei unseren letzten Auftritten. Und wir wollen die Intendantin auch fragen, ob man die Show unter Umständen nicht noch um eine Tanzparty bis Mitternacht verlängern könnte - da könnten die Bands dann abwechselnd spielen.

Danach legen wir zeitnah einen Termin für eine Besprechung - in einem Wirtshaus der Region - fest. Da können wir über die Details reden. Dazu kommen zum Beispiel folgende Aspekte: Wie gestalten wir die band-übergreifenden Beiträge, will heißen: Welche fünf Sänger aus den Bands setzen wir für einen Song wie "Good Vibrations" ein? Welcher Sänger, welcher Musiker greift bei welchem Song in einer anderen Band ein. Bei den Top Girls zum Beispiel muss einer unserer Drummer am Schlagzeug sitzen, weil die Schlagzeugerin nicht aus den USA anreisen kann. Bei "Amapola" zum Beispiel, das ich gerne spielen würde, könnten wir mit drei Gitarristen antreten (Archie, Günter Münch, Roland).
Nach der Besprechung müssen wir möglichst zeitnah - spätestens im April - eine erste große Kennenlernprobe in einem Proberaum der Bands machen. Anbieten könnten wir den geräumigen Proberaum der Frankenpost-Band "Druckreif" in der "Waldlust" bei Konradsreuth. Dort ist alles vorhanden, was wir brauchen. Mischpult, Schlagzeug, Verstärker, Mikrofone, Boxen.
Und nach diesem Termin können wir auch einen dramaturgischen Ablaufplan entwerfen. Das wird eine spannende Sache für uns alle!
Ich freue mich im Namen von Jürgen und Klaus auf Eure Antwort.
Beste Grüße
Roland Rischawy



Hallo liebe Fans meiner POPHISTORY OBERFRANKEN Chronik

Zunächst einmal allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit
und einen hoffentlich störungsfreien Jahreswechsel
Vielen Dank für ihr Interesse, ich verspreche auch weiterhin
alles zusammenzutragen was ich zum Thema finde und, ganz wichtig,
was mir zugeleitet wird!

Als kleine Aufgabe an euch alle:
Ich habe Infos zu zwei Popgruppen der 60/70er erhalten, die ich leider selbst nicht kenne und demzufolge auch nicht weiss,
wen ich um Rat und weitere Infos angehen kann.
Vielleicht hat ja der eine oder andere Ideen, die helfen, vielleicht erreiche ich ja sogar noch einen "Überlebenden"


Top Secret The Rangers

TOP SECRET                         THE RANGERS
 Die Band ist vermutlich aus Oberfranken oder der angrenzenden Oberpfalz.      Die Band ist im Raum Hof/ Köditz aktiv gewesen. Einen Namen hab ich
Das Foto wurde von einem Weidenberger Verlag veröffentlicht                                       HEINZ ENDER. Die Postkarte wurde in Wunsiedel gedruckt


Ich würde mich sehr freuen, wenn ich zu den beiden Bands Informationen erhalten könnte um ihnen ein Portrait zu basteln.
Nochmal vielen Dank bisher und weiter eine gute Zusammenarbeit






Îch bin zwar nicht der Herr Schwaegerl, aber dennoch würde ich
unsere Leser bitten, die Erinnerungskisten zu zu durchforsten, ob
man dem Herrn Studer vielleicht helfen kann.
Sein Gesicht kommt
mir zwar bekannt vor, aber das war es dann schon! Infos von
euch geb ich gerne weiter, Grüße, euer Hecy


PS Schön das sich immer wieder etwas auf der Seite tut!

Sehr geehrter Herr Schwaegerl

Nun bin ich wieder einmal auf Ihrer wunderbaren Seite zur Popgeschichte in Oberfranken gestossen, was mich zu einer Frage veranlasst, die einen Künstler betrifft, den ich schon länger suche.

Es handelt sich um einen Sänger mit Namen Eddie Koller, der in den 60ern Singles für Decca aufnahm und auch im Duett mit einer Sängerin als "Eddie & Monika" eine Single veröffentlicht hat. Aufgrund des Namens des Produzenten gehe ich davon aus, dass sowohl Koller wie seine Partnerin Monika aus Bayern stammen, möglicherweise eben auch aus Franken. Im Anhang finden sie zwei Schallplattenhüllen, so dass eventuell aufgrund der Bilder eine Erinnerung geweckt werden kann.

Vielleicht erkennen Sie die Frau oder falls nicht haben Sie einen Tipp, wer mir weiterhelfen könnte bei der Suche.

Der Anlass für die Suche ist der, dass ich Sendungen gestalte für die Oldiestation "memoryradio.de" in München. In diesen Sendungen baue ich jeweils ein Interview mit Künstlern aus den Vinylzeiten ein. Einer der Gesuchten ist Eddie Koller….

Ich hoffe, Sie haben Verständnis für mein Anliegen und bedanke mich schon jetzt für Ihre Bemühungen.

Mit besten Grüssen

W. Studer